LTE-Abdeckung weltweit – Ein Überblick

Die LTE-Abdeckung weltweit wächst mit großer Geschwindigkeit. Laut den regelmäßigen Statistiken der GSA (Global mobile Suppliers Association) starten jeden Monat weltweit mehrere kommerzielle LTE-Netze. Aktuell gibt es nach den Angaben der GSA bereit 145 kommerzielle 4G-Netze in 66 Ländern. Bis Ende 2013 geht man von 234 LTE-Netzen auf den Markt in 83 Ländern aus, wodurch dieses Jahr die LTE-Abdeckung weltweit noch weiter steigen wird.

LTE-weltweit

LTE-weltweit, Bildquelle: gsacom.com

Gut ausgebaute LTE-Netze gibt es heute vor allem in Nordamerika und in vielen asiatischen Ländern. Im letzten Quartal 2012 zählte die Branchenorganisation 4G Americas weltweit 43,7 Millionen LTE-Nutzer. Dabei entfielen 51 Prozent der 4G-Nutzer auf die Vereinigten Staaten und Kanada. Im asiatisch-pazifischen Raum befanden sich 45 Prozent der Nutzer von 4G. Mit nur 4 Prozent der LTE-Surfer nimmt Europa noch eine untergeordnete Rolle bei der LTE-Abdeckung weltweit an.

LTE-Abdeckung in Europa – Skandinavien und Deutschland sind Vorreiter

Tatsächlich steckt LTE in Europa noch in den Kinderschuhen, ausschließlich Skandinavien und Deutschland nehmen hier eine Vorreiterrolle an. In den skandinavischen Ländern begann man bereits vor drei Jahren mit der LTE-Abdeckung. Der schwedische Anbieter Telia Sonera startete Anfang 2010 sein erstes kommerzielles LTE-Netz in Stockholm. In den nächsten Monaten baute man die LTE-Abdeckung auf immer mehr Städte aus. In Skandinavien ist man bereits so weit, dass 2013 das erste kommerzielle Angebot von LTE Advanced folgen könnte. Auch hier werden die Netzbetreiber wieder in Stockholm starten.

LTE-Abdeckung Swisscom

Swisscom bietet seit November 2012 LTE in der Schweiz an, Bildquelle: swisscom.com

In Deutschland gibt es LTE seit März 2011. Vodafone startete zu diesem Zeitpunkt als erster deutscher Anbieter mit seinen 4G-Tarifen. Nur wenige Monate später folgten T-Mobile und o2. Seitdem ist die LTE-Abdeckung in Deutschland schnell und stetig gewachsen. Laut Bundesnetzagentur gilt der 4G-Ausbau auf dem Land seit November 2012 als abgeschlossen. Dazu sind mittlerweile zahlreiche deutsche Städte mit LTE abgedeckt. Die Schweiz ist ein weiteres Land in Europa, wo es bereits eine LTE-Abdeckung an mehreren Orten gibt. Der Netzbetreiber Swisscom versorgt seit Ende 2012 insgesamt 26 Städte mit LTE.

In anderen europäischen Ländern wird man wohl noch auf ein vergleichbares 4G-Netz warten müssen. In Österreich sollen erst im Herbst 2013 die Frequenzen versteigert werden. Auch in Großbritannien warten einzelne Netzbetreiber auf die LTE-Auktion, die erst 2013 erfolgen soll. Beim deutschen Nachbarn Frankreich sind die 4G-Frequenzen bereits versteigert, man wartet aber noch auf Genehmigungen für die Aufstellung der Basisstationen. In Spanien haben die Netzbetreiber hingegen nicht ausreichend Geld, um in die kostspieligen LTE-Netze zu investieren. Aufgrund der Wirtschaftskrise achten die Kunden dort auf ihr Geld, dadurch sinken die Umsätze der spanischen Mobilfunkbetreiber.

LTE-Abdeckung wächst weltweit rasant

Wenn in einem Land der LTE-Ausbau erst spät beginnt oder ins Stocken gerät, liegt es im Regelfall nicht an der Mobilfunktechnologie der vierten Generation. Alan Hadden, der Präsident der GSA, hatte LTE bereits mehrfach als „the fastes devoloping mobile system technology ever“ bezeichnet. In vielen Ländern hatte man nicht mit einer schnellen LTE-Versorgung weltweit gerechnet. Man stützte sich auf die Erfahrungen mit UMTS und ging davon aus, dass es noch lange keine LTE-Hardware auf dem Markt geben würde. Deshalb hatten viele Regulierungsbehörden mit dem Termin für die LTE-Auktionen keine Eile.

Die Bundesnetzagentur entschied sich für einen anderen Weg und versteigerte bereits im Mai 2010 die LTE-Frequenzen. Aufgrund der Erfahrungen mit dem Ausbau mit UMTS setzte man den Netzbetreibern bei den gesetzlichen Vorgaben einen späten Termin. Dies führte dazu, dass die deutschen Netzbetreiber früh mit dem LTE-Ausbau beginnen konnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.