LTE-Abdeckung in Deutschland

Laut Bundesnetzagentur sind seit November 2012 in allen 16 Bundesländern die Weißen Flecken geschlossen. Die Netzbetreiber haben damit ihre gesetzlichen Verpflichtungen zur LTE-Abdeckung auf den Land erfüllt, wodurch sie die 800-MHz-Frequenzen aus der Digitalen Dividende frei nutzen können. Neben dem LTE-Ausbau in den ländlichen Regionen sind mittlerweile auch viele Städte in Deutschland mit LTE versorgt. Im Dezember 2012 versorgte T-Mobile bereits 100 Städte mit LTE. Zum gleichen Zeitpunkt könnte Vodafone eine LTE-Abdeckung von 120 Städten vermelden. Bis zum Frühjahr 2013 möchte der Anbieter alle 81 deutschen Großstädte mit 4G versorgen.

4G bereits in Ihrer Gemeinde oder Stadt? – LTE-Abdeckung kostenlos testen:

PLZ        Ort
Straße & Hausnummer
 

Der Netzbetreiber o2 deckte nach eigenen Angaben bis Ende 2012 rund 200 Städte und Gemeinden mit LTE ab. Im Jahr 2013 will man die LTE-Verfügbarkeit vor allem in den Städten in Deutschland ausbauen. Schon heute gibt es 4G von o2 in Nürnberg und Dresden. E-Plus bietet aktuell noch kein LTE an, möchte jedoch 2013 mit 4G starten.

LTE-Abdeckung in Deutschland – Ein Rückblick

Der LTE-Ausbau in Deutschland ging von Beginn an schnell voran. Seit März 2011 sind die ersten LTE-Tarife von Vodafone auf dem deutschen Markt. Die Netzbetreiber T-Mobile und o2 folgten in den nächsten Monaten mit eigenen Angeboten. Bereits im August 2011 könnte die Bundesnetzagentur in sechs Bundesländern die Schließung der Weißen Flecken melden. Bis Ende 2011 waren die unterversorgten Gebiete in fast allen alten Bundesländern versorgt. Im Mai 2012 folgte dann die LTE-Abdeckung der Weißen Flecken in Sachsen im ersten neuen Bundesland. Nur sechs Monate später erklärte die Bundesnetzagentur den LTE-Ausbau auf dem Land für abgeschlossen.

Bundesländer (ohne Stadtstaaten)

LTE-Abdeckung der Weißen Flecken

Nordrhein-Westfalen

August 2011

Saarland

August 2011

Baden-Württemberg

August 2011

Bayern

August 2011

Hessen

August 2011

Rheinland-Pfalz

August 2011

Schleswig-Holstein

Dezember 2011

Niedersachsen

April 2012

Sachsen

Mai 2012

Sachsen-Anhalt

Juni 2012

Thüringen

Juni 2012

Mecklenburg-Vorpommern

Oktober 2012

Brandenburg

November 2012

(Tabelle: LTE-Abdeckung in den Bundesländern)

Auch nach dem abgeschlossen 4G-Ausbau bleiben noch Weiße Flecken zurück. Dies liegt daran, dass die Netzbetreiber laut gesetzlichen Vorgaben nur 90 % der Weißen Flecken in einem Bundesland schließen müssen. Doch die deutschen Netzbetreiber haben bereits angekündigt, die LTE-Abdeckung auf dem Land auch 2013 weiter vorantreiben zu wollen.

LTE-Abdeckung in Deutschland – Der Ausblick

E-Plus LogoAuch 2013 soll der LTE-Ausbau mit großem Tempo weiter gehen, wie etwa die Ziele von Vodafone für die baldige LTE-Abdeckung der 81 Großstädte verdeutlichen. Nach einer Einschätzung von o2-Chef Schuster könnte 4G bereits in der zweiten Jahreshälfte 2013 den deutschen Massenmarkt erreichen. Ob dann die Preise für die 4G-Tarife sinken, muss man noch abwarten. Spannend bleibt sicherlich, mit welchen LTE-Tarifen E-Plus 2013 auf den Markt kommt.

Eine flächendeckende LTE-Abdeckung in Deutschland könnte es bereits ab 2015 geben. Dazu wird 4G in Zukunft immer mehr Lebensbereiche erreichen. Seit November 2012 bietet BMW LTE bereits im Auto an. Dazu existieren Pläne der Deutschen Bahn, einzelne Bahnstrecken mit LTE auszubauen. Selbst auf europäischen Inlandsflügen soll man in Zukunft mit 4G surfen können. Die Zukunft von LTE bleibt auf jeden Fall spannend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.