Die LTE-Abdeckung im Jahr 2013

LTE-Netzabdeckung Deutschland

Wachsende LTE-Abdeckung in Deutschland (Stand: Juni 2013, Quelle: 4G.de)

Anfang Mai 2013 meldete das unabhängige Infoportal 4G.de das erste Mal eine LTE-Abdeckung von über 50 Prozent in Deutschland. Gut zwei Jahre nach dem LTE-Start im März 2011 hatte die Mobilfunktechnologie der vierten Generation so eine wichtige Marke übersprungen: 54 Prozent der Fläche deutschlandweit waren abgedeckt und 20 Millionen Haushalte konnte LTE nutzen. Diese LTE-Abdeckung ist umso erstaunlicher, wenn man bedenkt, dass 4G.de bei seinen Statistiken immer die Mindestverfügbarkeit bzw. LTE indoor zugrundelegt. Nimmt man als Grundlage eine 4G-Netzabdeckung mit LTE outdoor, ist die LTE-Verfügbarkeit in Deutschland sogar noch höher. Im Juni 2013 hat die 4G-Abdeckung weiter zugenommen und steuert bereits auf 60 Prozent zu.

Betrachtet man die Statistiken von 4G.de etwas näher, so kann man deutlich sehen, dass die LTE-Abdeckung gerade in den letzten Monaten besonders gewachsen ist. Seit März 2013 nimmt die Verfügbarkeit von 4G rapide zu. Im letzten Jahr war in den Medien vom schnellen LTE-Ausbau zu lesen und man sprach sogar vom „LTE-Jahr 2012“. Sollte jedoch 2013 die 4G-Verfügbarkeit weiter in diesem Tempo wachsen, steht uns das eigentlich LTE-Jahr noch bevor.

LTE-Abdeckung deutschlandweit testen

Bei aller Euphorie für die steigende LTE-Verfügbarkeit darf man jedoch nicht vergessen, dass gut 40 Prozent deutschlandweit noch nicht mit 4G abgedeckt sind. Wenn Sie sich für LTE interessieren, sollten Sie deshalb im Vorfeld prüfen, ob LTE an Ihrer Adresse auch verfügbar ist. Mit unserem kostenlosen und unverbindlichen LTE-Check erfahren Sie in wenigen Sekunden, ob 4G an Ihrer Wunschadresse vorhanden ist. Wir überprüfen die LTE-Abdeckung aller deutschen Netzbetreiber an Ihrem Wohnort. Geben Sie einfach Ihre Daten in die Suchmaske ein.

PLZ        Ort
Straße & Hausnummer
 

Gehen Sie auf jeden Fall auf Nummer sicher, bevor Sie sich mit einem LTE-Vertrag an einen Anbieter binden. Wir ermitteln für Sie eine Abdeckung mit LTE indoor und stellen so sicher, dass 4G auch wirklich an Ihrem Wohnort vorhanden ist. Sollte es noch kein LTE an Ihrer Adresse geben, ist vielleicht 3G eine interessante Alternative für das mobile Surfen. Mit den schnellen Ausbaustufen (3.5G) HSPA und HSPA+ sind Übertragungsraten von bis zu 21,6 Mbit/s und 42 Mbit/s möglich. Oder überprüfen die LTE-Abdeckung an Ihrem Wohnort noch einmal in ein paar Wochen, da die 4G-Verfügbarkeit in Deutschland beständig wächst.

Flächendeckende LTE-Abdeckung im Jahr 2015?

Autohersteller würden von einem flächendeckenden LTE-Netz profitieren (Bildquelle: BMW)

Autohersteller würden von einem flächendeckenden LTE-Netz profitieren (Bildquelle: BMW)

Experten gehen aktuell davon aus, dass es im Jahr 2015 ein flächendeckendes 4G-Netz in Deutschland geben wird. Diese Ziel hat sich auch der Netzbetreiber Vodafone gesetzt. In zwei Jahren möchte der Anbieter seinen Kunden eine flächendeckende LTE-Abdeckung bieten. Wenn der 4G-Ausbau in Deutschland mit dem gleichen Tempo weiter geht, könnte das Ziel vielleicht sogar schon Ende 2014 Realität werden.

Ein flächendeckendes LTE-Netz ist dabei in vieler Hinsicht erstrebenswert. So geht nicht nur darum, dass Mobilfunkkunden überall in Deutschland mobil mit Highspeed surfen können. Auch für die Wirtschaft ist eine deutschlandweite 4G-Abdeckung hochinteressant. Man denke nur an einen Autohersteller wie BMW, der mittlerweile auch LTE im Auto anbietet und von einer flächendeckenden LTE-Abdeckung profitieren würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.